Die großen Flugzeugabstürze der letzten Jahre

Heutige Meldungen bestätigen, dass die der Airbus von Egypt Air auf dem Weg von Paris nach Kairo direkt über dem Mittelmeer abgestürzt sein muss. Um 2.45 Uhr verschwand sie auf einer Höhe von 11.000 Metern vom Radar. Die Absturzursache, und ob es Überlebende gibt, bleibt unklar. Was klar ist, dass von den Piloten kein Notsignal abgesetzt wurde.

In den letzten Jahren haben so einige Flugzeugabstürze die Menschheit schockiert und verunsichert. Obwohl das Flugzeug statistisch das sicherste Verkehrsmittel ist, sterben bei Abstürzen meist alle Menschen, weshalb Fliegen dennoch einen traumatischen Beigeschmack behält.

Hier sind die großen Flugzeugabstürze, die uns die letzten Jahre beschäftigt haben.

 

August 2008: Europa in Schockstarre – Spainair Absturz

Kurz nach dem Start geht eine Maschine von Spainair in Madrid in Flammen auf. Alle 154 Insassen sterben noch am Abflugort.

 

2009: Air France Maschine verschwindet über dem Atlantik

Beim Absturz des größten Flugunglücks der Fluggesellschaft Air France kamen alle 228 Insassen ums Leben. Die Maschine war von Rio de Janeiro auf dem Weg nach Paris als sie durch erst technische Fehler und anschließendes menschliches Versagen über dem Atlantik abstürzte. Die Bergung des Flugschreibers und der Maschine gestaltete sich als besonders schwierig und war erst lange nach dem Absturz abgeschlossen.

 

2009: Yemenia Air Absturz über dem indischen Ozean

Die Maschine war auf dem Weg von der jemenitischen Hauptstadt Sanaa nach Moroni und stürzte mit 153 Insassen über dem indischen Ozean ab. Informationen über die Ursache des Absturzes variieren. Allerdings überlebte ein 14-Jähriges Mädchen als Einzige das Unglück, da sie sich acht Stunden lang auf dem Wasser am einem Frackteil des Flugzeugs festklammern konnte, bis die Rettungskräfte eintrafen.

 

2009: Notlandung auf dem Hudson River

Die Heldengeschichte von Pilot Chesley Sullenberger geht weitaus besser aus, als die vorherigen Flugzeugabstürze des Jahres. Nachdem Vögel in die Triebwerke des Flugzeuges gelangt waren, verlor die Maschine nur wenige Minuten nach dem Start rapide an Höhe. Obwohl Sullenberger von der Flugsicherung an erst den Abflugort zurück, dann zu einem kleineren Flughafen in der Nähe gewiesen wurde, entschied er sich für eine Notlandung auf dem Hudson River, mitten in Manhatten. Er rettete so hunderten Menschen das Leben.

 

2013: Boing der Malaysian Air verschwindet und bleibt verschwunden

Der wohl mysteriöseste Flugzeugabsturz geschah auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking. Die Maschine verschwand vom Radar der Flugsicherheit und konnte bis heute nicht geborgen werden. Von den 239 Passagieren fehlt weiterhin jede Spur. Im März dieses Jahrs wurden allerdings Frackteile gefunden, die höchstwahrscheinlich zu der Maschine gehören. Diese könnten bei der Aufklärung des Absturzes helfen.

 

2015: Copilot lässt Germanwings-Maschine abstürzen

Deutschland stand erst letztes Jahr völlig unter Schock, als es erfuhr, dass der Copilot der Germanwings-Maschine auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf, das Flugzeug mutwillig hatte abstürzen lassen. Er hatte sich im Cockpit eingesperrt und hatte das Flugzeug auf einen Berg in den Alpen zugesteuert, bis es dort zerschellte. Alle Insassen starben, darunter auch viele Jugendliche.

 

________
Text: Larissa B.
Bild: http://goo.gl/SwKxgi

Hinterlasse eine Antwort